Shop Spenden Sponsoren  |

Internationale Hilfsorganisation für Menschen und Tiere in Not

Ausgeschlafen und frisch erholt.

Guten Morgen !
Die Pferde aus der Ukraine….
Infos bezüglich der angefragten Vermittlung …
Guten Morgen Deutschland!
Es ist nun 03.45 Uhr.
Ausgeschlafen und frisch erholt.
Ich habe heue früh schon viele Fragen gelesen.
Was passiert nun mit den Pferden aus der Ukraine?
Was kosten die Pferde?
Was kostet der Transport?

Zudem bieten viele Menschen Hilfe an. Die Anzahl der Hilfsangebote ich unglaublich hoch. Danke dafür.
Diese werden bei uns unter „Hilfsangebote Pferde“ gespeichert. Natürlich nur die welche per Mail zu uns kamen.
Die Erfahrung der vergangenen 15 Jahre leert uns allerdings nur vorsichtigen Optimismus.
Ca 85% der spontanen Hilfsangebote werden in den ersten 78 Stunden widerrufen.
Auch jetzt in der Ukraine Krise wurde aus den „ich biete euch meine Hilfe mit meinem LKW an“ etwas anderes. Als wir nach 24 Stunden zurück riefen war die Euphorie bereits verflogen und das Angebot widerrufen.

Die Pferde aus der Ukraine werden ein neues zu Hause bekommen,
oder auch nicht !
Ich rede natürlich nur über die Pferde in Verbindung mit Equiwent.
Was andere Orgas machen entzieht sich unserer Kenntnis.
Das entscheidet aber der Eigentümer/in selber.
Die Tiere wurden gerettet, nicht enteignet.

Da der Transport nach Deutschland (mega stressig fürs Tier) teuer und aufwendig ist, würden die Pferde , im Notfall, vorerst bei Equiwent in Obhut gehen. Alle, wirklich alle Kosten werden durch Equiwent getragen. Unser zusätzlicher Gnadenhof (Ostrumänien) ist hoffentlich zum Sommer fertig. Die Pferde sind ohnehin mindestens einen Monat bei uns in der Klinik „Ostrumänien“ in Quarantäne.
Des weiteren möchte ich mich für die vielen Adoptionsangebote bedanken. Von den Kaufangeboten distanzieren wir uns gewaltig.
Es gibt aber keinen Grund ein ukrainisches Pferd zu bevorzugen und einen einheimischen Schützling zu ignorieren.
In Deutschland benötigen viele Pferde ein neues und gutes zu Hause.
Als Pferdefreund und Hufschmied empfehle ich folgende Homepage zum Thema, bitte studieren und dann Mail mit Hilfsangebot verfassen. HIER:
https://www.erste-pferdeklappe.de/

Zurück zu Equiwent.
Wir sind eine humanitäre Hilfsorganisation und ein Tierschutzverein, aktiv in Deutschland und Europa.
Wir verkaufen weder Pferde noch Hunde.
Wir importieren grundsätzlich keine Tiere nach Deutschland.
Nicht in Vergangenheit und auch nicht in der Zukunft.
Unsere Ansätze zur Verbesserung sind Konzepte ausschließlich
„vor Ort“.
Jedoch kritisieren wir keine Tiervermittlungen, im Gegenteil.
Nur wir halten uns da raus. Wir haben ein großes Dauerkastrationsprogramm für die Hunde und Katzen aufgebaut.
Und für die Großtiere lösen wir die Probleme stets im eigenen Land.

Die Anzahl der Anfragen nach den Preisen der Pferde hat uns erschüttert.
Hier wird wohl etwas missverstanden, wir sind keine Pferdehändler.

Wie geht es nun weiter?
Ich bitte somit um Geduld. Auch für uns ist dies eine neue Situation.
Es sind unser ersten Erfahrung mit einer Kriegssituation.
Wir werden aber zu gegebenen Zeit alle Infos bekannt geben.

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen Menschen welche uns finanziell über Wasser gehalten haben. Denn ohne Geld wäre das nicht möglich gewesen. Die Sprittpreise brechen uns noch das Genick.
Wir unterhalten 4 mobile Tierarztautos 7/24. Hinzu kommen die anderen Einsatzfahrzeuge, LKWs usw.
Hinzu kommen noch die anderen Einsätze. Denn wir sind nicht nur in Deutschland und in Rumänien aktiv…
Wir behalten bitte also zunächst alle einmal einen kühlen Kopf und konzentrieren uns weiter auf die Opfer. Es geht um die Kinder, die Mütter und um die vielen Tiere.
Es geht um die nachhaltige Installation eines durchdachten Hilfsangebotes. Es geht um den Wiederaufbau und um eine Zukunftsperspektive.
Der übereilte Import von ukrainischen Tieren ist nicht unser Anliegen.
Spontane Überreaktionen sind verständlich aber wenig hilfreich.
Weitere Infos und Fakten folgen demnächst….
DANKE, euer Markus Raabe und Team.

Weitere interessante Beiträge

Beiträge nach Projekt

Gemeinsam Elend verhindern.

Spenden Sie jetzt!

Spendenkonto

Bankverbindung
Stichwort "Spende" Monatlich
  • Empfänger: Equiwent Hilfsorganisation
  • IBAN: DE39 4126 2501 6405 7495 00
  • BIC: GENODEM1AHL
  • Volksbank Warendorf

Mögliche Stichworte

Spende 
Wo es gebraucht wird – für uns am besten

Pferdehilfe

Hundehilfe
Auch Kastrationen, Klinik und Katzen

Humanitäre Hilfe

Deutschland

Ukraine

spenden@equiwent.org

Wenn Sie direkt über Ihren PayPal-Account spenden möchten, geben Sie als Zahlungsart bitte „Für Freunde und Familie“ an – so stellen Sie sicher, dass wirklich 100 % Ihrer Spende bei Equiwent ankommen.

Andernfalls fallen Gebühren an, für Spenden betragen diese derzeit 2,49% + 0,35 €uro – dieses Geld möchten wir lieber im Projekt verwenden.

Gemeinsam Elend verhindern.

Spenden Sie jetzt!

spenden@equiwent.org

Wenn Sie direkt über Ihren PayPal-Account spenden möchten, geben Sie als Zahlungsart bitte „Für Freunde und Familie“ an – so stellen Sie sicher, dass wirklich 100 % Ihrer Spende bei Equiwent ankommen.

Andernfalls fallen Gebühren an, für Spenden betragen diese derzeit 2,49% + 0,35 €uro – dieses Geld möchten wir lieber im Projekt verwenden.

Mögliche Stichworte

Spende 
Wo es gebraucht wird – für uns am besten

Pferdehilfe

Hundehilfe
Auch Kastrationen, Klinik und Katzen

Humanitäre Hilfe

Deutschland

Ukraine

Gemeinsam Elend verhindern.

Werden Sie jetzt Fördermitglied!

Regelmäßige Spenden sind für uns ganz besonders wichtig, denn nur mit planbaren Mitteln können wir schnelle Hilfe bei Notfällen gewährleisten.
Nur so können langfristige und nachhaltige Projekte realisiert werden.

Stehen Sie uns im Kampf gegen Elend, Hunger, Schmerz und Not bei Mensch und Tier zur Seite!

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner